Recognized European Valuer. TEGoVA, The European Group of Valuers Associations and b.v.s., Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger certified that Rolf Schubert has met all the requirements stipulated in the Recognition Document, is admitted to use this title
Sie sind hier: Home Startseite/Auftragserteilung/Erforderliche Unterlagen/öffentliche Förderung
 HOME
 
 NETWORKING
 
 AUFTRAG
   Erforderl. Unterlagen
   Altlast
   Bauakte
   Baulast
   Bauplanung
   Denkmal
   Eigentumswohnung
   Erbbaurechte
   Erschließung
   Grundbuch
   Flurkarte
   Rohertrag
 
   Merkblatt
   Vollmacht
   Bewertungsanfrage
   
   
   Zusatzvereinbarung
   Pflichten und Rechte
   Schiedsgutachten
   Schiedsgutachten-
    Abrede
   Der Zugewinn
   Merkblatt Zugewinn
 
 LINKS
 
 FACHLEXIKON
 
 KNOW HOW
 
 FORSCHUNG/LEHRE
 
 DOWNLOADS
 
 KONTAKT
 
 IMPRESSUM
 
Wir leben das bvs-Leitbild
 
 Leitbild des b.v.s.
 
 DATENSCHUTZ
 
Öffentlich geförderter Wohnungsbau

Der öffentlich geförderte Wohnungsbau kennt hinsichtlich der Miethöhe andere gesetzliche Regelungen, als der frei-finanzierte Wohnungsbau. Diese Vorschriften gelten bis zur Rückzahlung der öffentlichen Darlehen. Bei vorzeitiger Tilgung gibt es noch für einige Jahre eine Nachbindungsfrist.

Die Mieten richten sich nicht nach dem Wohnungsmietmarkt, sondern nach den gesetzlich vorgeschriebenen Kostenmieten. Auch für die Höhe der Verwaltungskosten gibt es Verordnungen. Häufig sind Belegungsrechte zu beachten.

Da sich die gesetzlichen Vorschriften von Jahr zu Jahr ändern und auch mehrfach vorzeitige Rückzahlungen unter besonderen Bedingungen möglich waren, ist jeder Fall besonders zu betrachten.

Deshalb ist ein Bescheid der Bewilligungsbehörde über die Bindungsfrist und nach Rückzahlung der öffentlichen Darlehen über die Nachbindungsfrist erforderlich. Zuständig sind in der Regel die Wohnungsämter der Gemeinden oder die Wohnungsbauförderungsanstalt der Länder.