Leitbild der qualifizierten Sachverständigen
Sie sind hier: Home Startseite/Auftragserteilung/Erforderliche Unterlagen/Rohertrag, Mieteinnahmen
 HOME
 
 NETWORKING
 
 AUFTRAG
   Erforderl. Unterlagen
   Altlast
   Bauakte
   Baulast
   Bauplanung
   Denkmal
   Eigentumswohnung
   Erbbaurechte
   Erschließung
   Grundbuch
   Flurkarte
   öffentl. gefördert
 
   Merkblatt
   Vollmacht
   Bewertungsanfrage
   
   
   Zusatzvereinbarung
   Pflichten und Rechte
   Schiedsgutachten
   Schiedsgutachten-
    Abrede
   Der Zugewinn
   Merkblatt Zugewinn
 
 MIETWERTE
 
 LINKS
 
 FACHLEXIKON
 
 KNOW HOW
 
 FORSCHUNG/LEHRE
 
 DOWNLOADS
 
 KONTAKT
 
 IMPRESSUM
 
Wir leben das bvs-Leitbild
 
 Leitbild des b.v.s.
 
 DATENSCHUTZ
 
Rohertrag - Mietverträge

Bei vermieteten Objekten werden die vollständigen Mietverträge einschließlich sämtlicher Änderungen und Anpassungsvereinbarungen benötigt. Darüber hinaus sind die Nebenkosten-Abrechnungen erforderlich für die Beurteilung der Wirtschaftlichkeit des Bewertungsobjekts.

Auch wenn es für die Ertragswertermittlung nicht so sehr auf die tatsächlichen Roherträge ankommt - sie basiert in aller Regel auf der Grundlage der ortsüblich und marktüblich erzielbaren Erträge - so sind die tatsächlichen Erträge innerhalb der Bewertung doch insofern von Bedeutung, als Mehr- oder Mindermieten (neudeutsch heißt das over- bzw. underrent) für den überschaubaren Zeitraum innerhalb der besonderen objektbezogenen Grundstücksmerkmale (boG) als Zu- bzw. Abschläge zu berücksichtigen sind.

Bei großen Objekten mit einer Vielzahl von Parteien ist eine zusammenfassende Aufstellung mit den wesentlichen Merkmalen der einzelnen Verträge (Wohnungsnum­mern, Wohnungslage im Objekt, Beginn, ggf. Ende der Mietverträge, letzte Erhöhung, Wohnungsgrößen, Ausstattungsbesonderheiten, Nettokaltmieten, Nebenkosten­vorauszahlungen, Rückstände, sonstige Besonderheiten) eine sinnvolle Vorbereitung.